Hintergrund
Alles beginnt im Bewusstsein.

 

 Ich danke dir

Einen steilen Weg geh ich entlang,
Schritt um Schritt und wenn ich dann
hoch oben auf dem Berge steh,
und dankbar in die Weite seh,
erleb ich Gottes Fülle pur,
in der Schönheit der Natur.

 

Wie groß muss seine Liebe sein?
Ich atme tief die Schönheit ein.
Oh lieber Gott ich staune nur,
wie herrlich ist doch die Natur.
 
Berge, Täler, ringsum Wälder,
Blumen, Bäche, grüne Felder.
Ruhe, Stille, die Zeit bleibt stehn,
genießen und in die Weite sehn.
 
So weit ich auch noch schauen kann,
es blickt mich Gottes Schöpfung an.
Blauer Himmel, heller Sonnenschein,
oh Gott, wie groß muss Deine Liebe sein!
Da kommt nur ein Wunsch auf in mir,
von ganzem Herzen dank ich Dir!
 

Elfriede Keil